Private Krankenversicherungen (PKV) sind privatwirtschaftliche Unternehmen, die Krankenversicherungen anbieten. Trotz der rechtlichen und organisatorischen Unterschiede zu den öffentlich-rechtlichen Krankenkassen werden sie im alltäglichen Sprachgebrauch auch private Krankenkassen genannt.
In den meisten Industrieländern besteht die Möglichkeit, sich nicht nur staatlich, sondern auch privat für den Krankheits- oder Pflegefall abzusichern. Die private Absicherung tritt dort neben die – zumeist die gesamte oder den größeren Teil der Bevölkerung umfassende – Absicherung in gesetzlichen Krankenversicherungssystemen oder steuerfinanzierten nationalen Gesundheitsdiensten.
Im deutschen Gesundheitswesen ist eine private Krankenversicherung sowohl ergänzend als auch anstelle der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) möglich (zweigliedriges oder duales Krankenversicherungssystem). Mit 8,83 Millionen waren 2014 rund 11 Prozent aller Versicherten in Deutschland privat krankenvollversichert; hinzu kamen weitere 23,93 Millionen Zusatzversicherungen.

Die nachfolgenden Informationen  welche hier zur Verfügung gestellt sind, dienen lediglich der Veranschaulichung und sind somit nur als exemplarische Beispiele gedacht. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die telefonische Neukundengewinnung (Terminvereinbarung) bei selbstständigen Unternehmern vor dem Hintergrund der privaten Krankenversicherung kurz PKV in Deutschland verboten ist. Weiterführende Informationen kann Ihnen nur ihr Rechtsbeistand oder eine Rechtsberatung ihrer Wahl erteilen.
  1. Welche Vorteile bietet die Private Krankenversicherung
  2. MUSTER Gesprächsleitfaden für die Telefonische Terminvereinbarung PKV
  3. Argumente Einwandbehandlung PKV (Private Krankenversicherung)

Günstige Beiträge Die Beiträge in der PKV werden im wesentlichen durch die gewählten Leistungen, das Geschlecht, das Eintrittsalter und dem Gesundheitszustand des Versicherten ermittelt,. Dadurch ergeben sich individuelle und attraktive Beiträge bei gleichzeitig hohen Leistungen.
Beitragsrück- Die PKV bietet je nach gewähltem Tarif und Anbieter für
erstattungen leistungsfreie Zeiten Beitragsrückerstattungen.
Hohe Leistungen Privat Versicherte erhalten bei ambulanter, zahnärztlicher und, je nach Tarifwahl, auch bei stationärer Behandlung den Status des Privatpatienten.
Freie Beim Einstieg in die PKV kann man unter einer Vielzahl von
Leistungswahl Tarifvarianten wählen. Diese reichen vom Grundschutz mit extrem günstigen Beiträgen bis zur Komfortabsicherung.
Keine Zuzahlung Anders als bei Gesetzlichen Krankenkassen werden Versicherte nicht mit indirekter Beitragszahlung (Zuzahlung für Medikamente
und stationäre Behandlungen) belastet. Auf Wunsch können individuelle Selbstbeteiligungen vereinbart werden. Diese führen zu Beitragsersparnissen. (je höher die SB, desto geringer der Beitrag).
Rückstellungen Es werden mit jedem eingezahlten Beitrag individuelle Altersrückstellungen zur Beitragsermäßigung im Alter gebildet. (Äquivalenzprinzip)
Aber: Angesparte Altersrückstellungen in der bisherigen KV können nicht zum neuen Unternehmen mitgenommen werden. Bei der gesetzlichen werden dagegen überhaupt keine gebildet !
Wer kann sich Privat versichern ?
Selbständige / Selbständige unterliegen i.d.R. nicht der Versicherungspflicht in
Freiberufler der gesetzlichen Krankenversicherung und können sich daher privat krankenversichern.
Ausnahme: Landwirtschaftliche Unternehmer, Künstler, Publizisten unterliegen auch als Selbständige der gesetzlichen Krankenversicherungspflicht (§ 5 SGB V.)
 

MUSTER Gesprächsleitfaden für die Telefonische Terminvereinbarung PKV (MUSTER) Nur exemplarisches Beispiel!

Akquise PKV
Das Unternehmen XXXs aus München, XX mein Name.
Herr XXX, es geht kurz um folgendes.
Wir von XXX stellen einen Dienstleister im vertriebsunterstützenden Telefonmarketing dar, und haben uns auf die Akquisition von Selbständigen Unternehmern spezialisiert, die im Rahmen unserer Gespräche, angesprochen werden, auf einen Vergleich zu Ihrer bestehenden Krankenversicherung.
Bei relevanten Interessenten bringen wir 10-12 für Sie Vetriebsrelevante Informationen in Erfahrung. z.B. Wo ist er versichert, seit wann, wie hoch ist der momentane Beitrag, Geb.Jahr, sind Kinder oder Ehepartner mitversichert, usw.
Diese Datensätze stellen wir unseren Partnern gegen eine Vergütung von DM xx,- zur Verfügung.
Das würde folgendermaßen ablaufen. Wir bekommen von Ihnen relevante Postleitzahlengebiete aus Ihrer Umgebung genannt.
Wir selektieren dann aus unseren Datenbänken, wie gesagt ausschließlich Selbständige Unternehmer heraus, Salopp gesagt vom Architekten bis zum Zoologen.
Herr XX, sollte das für Sie Interessant klingen, lasse ich Ihnen gern einmal ein Angebot zukommen. Fax.Nr.: ?

Argumente Einwandbehandlung PKV (Private Krankenversicherung)

„Mein Bekannter ist Versicherungsagent.“
Nicht selten führen neue Verbindungen zu neuen Möglichkeiten. Schauen Sie, der Ablauf wäre jener, ……..
In meinem Alter nicht mehr sinnvoll.
Ja ? Wann sind denn Sie geboren ? „……..“ Sehen Sie, da könnte ein Vergleich durchaus sinnvoll sein. Schauen Sie, der Ablauf wäre jener, ………..
„Ich habe schon einen geringen Beitrag.“
a) Ja ? Wieviel zahlen Sie denn ?
b) Sehen Sie, das soll der Vergleich ja aufzeigen. Ob es möglich ist bei gleichen oder mehr Leistungen, Beitrag einsparen zu können, Schauen Sie, der Ablauf wäre jener, ——–
„Ich bin schon zu lange bei meiner Gesellschaft versichert“
Ja ? Wie lange denn schon ? „ …….“ sehen Sie, da kann ein Vergleich durchaus Sinn machen. Schauen Sie, der Ablauf wäre jener ……………
„Ich will nicht wechseln“
Herr/Frau …., eines ist klar, ein Wechsel ist für Sie nur sinnvoll, wenn Sie am Beitrag sparen und / oder mehr Leistungen erhalten können. Ob das möglich ist, das soll der Vergleich ja aufzeigen. Sind Sie denn Privat versichert ?
„Ich habe schon Vergleiche gemacht und konnte mich nicht verbessern“
a) Das ist für uns natürlich eine Herausforderung. Ich meine, ob wir Sie günstiger versichern können, das kann ich Ihnen jetzt natürlich auch nicht versprechen. Aber das soll der Vergleich ja aufzeigen, und wenn es nur 50,- DM im Monat sind, das sind 600,- DM im Jahr, das ist eine Woche Urlaub !
b) Mit wie vielen Gesellschaften haben Sie denn Vergleiche gemacht ?
c) Wie lange ist dieser Vergleich denn her ?
d) Ich finde es prima, daß Sie sich bereits Gedanken gemacht haben, evtl. Einsparungen erzielen zu können.
Und wenn Sie Ihren Vergleich mit nur …… Gesellschaften vor …….. Jahren angestellt haben, macht es auf jeden Fall Sinn, es mit uns noch einmal zu probieren, schauen Sie, der Ablauf wäre jener …………..
Das schlimmste was Ihnen passieren kann ist, daß wir feststellen, daß wir Sie nicht günstiger versichern können. Schauen Sie, der Ablauf wäre jener ……
„Meine Gesellschaft bezahlt meine Rechnungen immer sofort !“
Sollte das nicht selbstverständlich sein? Das ist der Sinn und Zweck einer Versicherung!
Wir arbeiten nicht mit irgendwelchen Wald.- und Wiesengesellschaften zusammen, sondern natürlich nur mit ausgesuchten, renommierten Unternehmen.
Woran soll es scheitern ? Sich einmal zu orientieren, ob man sich günstiger versichern kann, daß muß doch für jeden Unternehmer interessant sein, oder? Wir arbeiten alle hart genug für unser Geld, oder ? Schauen Sie, der Ablauf wäre jener ……..
„Schicken Sie mir doch was zu“
Was soll ich Ihnen zuschicken ? Wir arbeiten mit ca. 40 Gesellschaften zusammen, da müßte ich Ihnen 40 Angebote zukommen lassen. So einen großen Briefkasten haben Sie gar nicht ! (Da müßte ich Ihnen einen LKW vorbeischicken) Und sich durch die Flut von Angeboten durchzukämpfen, diese Arbeit möchten wir Ihnen abnehmen.
„Wozu benötigen Sie meinen Beitrag ?“
Wir möchten ja einen Vergleich anstellen, dafür benötigen wir natürlich eine Grundlage. Wenn Sie mir sagen Sie zahlen nur 200,- DM im Monat, dann kann ich ihnen jetzt schon sagen, ein Vergleich wäre für Sie nicht sinnvoll.
Der Vergleich soll natürlich aussagefähig sein, dafür benötigen wir zumindest einige Eckdaten.
„Wozu müssen Sie wissen wo ich versichert bin?“
Ganz simpel, unsere Experten kennen natürlich die Tarife der jeweiligen Gesellschaften, und wenn wir wissen bei welcher Gesellschaft Sie versichert sind, macht uns das die Arbeit natürlich einfach ein bißchen leichter.
„Wofür benötigen Sie mein Geburtsdatum ?“
Ab einem bestimmten Alter, macht ein Vergleich i.d.R. keinen Sinn, da es eher teurer als günstiger wird. Ich weiß nicht, in welchem Jahr sind sie geboren ?
„Wozu müßen sie wissen wie lange ich schon versichert bin?“
Schauen sie, wenn Sie mir sagen, Sie sind bereits seit 15 Jahren in ein und derselben Privaten Gesellschaft, dann macht der Vergleich für Sie keinen Sinn, da Sie Ihre Rückstellungen verlieren würden.
Generell: Der Beitrag in einen Privaten richtet sich nach dem Eintrittsalter und den gewählten Leistungen !!!!!
„Ich bin bei einem Makler“
Und ? Das ist fast jeder heutzutage, ist auch durchaus sinnvoll, aber Sie wissen ja, nicht selten führen neue Verbindungen zu neuen Möglichkeiten ! Versuch macht kluch ! Oder ? Sehen Sie!
„Was haben Sie davon, wie verdienen Sie Ihr Geld?“
Wir verdienen Geld, wenn wir es schaffen für Sie eine Möglichkeit zu finden sich günstiger zu versichern, und das vorzugsweise mit mehr Leistungen.
„Angestellte: Worum geht es denn?“
Es geht um seine Krankenversicherung. Ist er nicht da ?
Helfen Sie mir, wann kann ich Ihn erreichen ?
„Wollen Sie mir irgend etwas verkaufen?“
Klar, gerne! Was brauchen Sie ? Nein, Scherz beiseite, es geht kurz um folgendes, ………..
Sofern es für Sie eine Relevanz aufzeigt, würde Sie Herr ……….. gerne über neue Möglichkeiten in diesem Bereich informieren. Herr ……….. ist am nächsten Dienstag und Donnerstag bei Ihnen in der Nähe. Ich weiß nicht, haben Sie am nächsten Dienstagvormittag oder Donnerstagnachmittag eine halbe Stunde Luft ?
Sie wissen doch, Versicherung ist Vertrauenssache. Ich bin der Meinung, spez. wenn es um Versicherungen geht, sollte man wissen mit wem man es zu tun hat,
und sich einmal in die Augen schauen, oder ? Sehen Sie.
Erfahrungsgemäß tauchen doch immer beiderseits Fragen auf, die wir dann bei einem persönlichen Gespräch gleich klären können. Das ist sicher auch in Ihrem Sinne, oder ? Sehen Sie.
„Ne, Danke, brauch ich nich, mein Telefon klingelt, aufgelegt !“
Nochmal anrufen !!
„Bin bei der DKV versichert, zahle 600,-, bin damit zufrieden“
Wären Sie denn nicht zufriedener mit einem noch geringeren Beitrag bzw. mehr Leistungen ? Ob das möglich ist, kann ich Ihnen nicht versprechen, aber DAS soll der Vergleich ja aufzeigen !
„Ich habe viel Mühe gehabt in die Freiwillig gesetzl. zu kommen, will dort bleiben“
Warum ?, einhaken
Ich habe noch keinen Vergleich anstellen lassen, bin aber sicher optimal versichert zu sein“
Sie haben recht., es kann sich durchaus herausstellen, daß Sie optimal versichert sind. Was wir Ihnen anbieten, ist nach einer Möglichkeit zu suchen, Sie günstiger und vorzugsweisen mit mehr Leistungen zu versichern. Und sollte sich herausstellen, daß wir Sie nicht günstiger versichern können, wären Sie uns auch nicht böse, oder ? Sehen Sie !
„Schon 3 x die KV gewechselt, sah anfangs immer gut aus, jedoch nach ca. einem halben Jahr stiegen die Beiträge“. Das ist nicht zwangsläufig der Fall, das schwankt bei jeder Gesellschaft, die Nürnberger z.Bsp. hat die Beiträge im letzten Jahr nach unten korrigiert.“