Versicherungsmakler unterstützen Gewerbetreibende und Unternehmen

Versicherungsmakler unterstützen Gewerbetreibende und Unternehmen- Einige Gewerbetreibende nutzen bei neuen Versicherungsabschlüssen in zunehmender Tendenz den Service eines Maklers. Auf diese Weise wird vor dem Vertragsabschluss wesentlich weniger Aufwand betrieben. Die Zufriedenheit mit der Schadenfallregulierung ist bei den Firmenkunden, entgegen den Erfahrungen aus Maklerkreisen, auf der Skala unerwartet hoch. Das fand eine im Auftrag durchgeführte Studie „Gewerbekundenmonitor Assekuranz 2015“ heraus.
Wandel in der Versicherungsbranche
Bei den Gewerbetreibenden erhält der Versicherungsabschluss über den Makler in der Zukunft eine größere Bedeutung. Die von Vertretern erwirkten Abschlüsse und der gesamte Außendienst der Versicherungsbranche haben einen Rückgang zu verzeichnen. Vor zehn Jahren wurden nur etwa 37 % der Versicherungsabschlüsse über einen Makler getätigt. Im Jahre 2015 stieg der Anteil auf 46 % der Versicherungsabschlüsse. Im gleichen Zeitraum verringerten sich die durch Vertreter oder im Außendienst erbrachten Vertragsabschlüsse.
Dieser Wandel wird auch von einem rückläufigen Interesse an Versicherungsvergleichen begleitet. Gaben 2005 noch mehr als 60 % der Befragten an, beim Abschluss einer Firmenversicherung mehrere Angebote verschiedener Gesellschaften eingehend zu prüfen, machen dies im Jahre 2015 nur noch etwa 50 % der Befragten.
Die LVM-Versicherung ist als Hausrat-, Haftpflicht- oder Kfz-Versicherung hinreichend bekannt. Trotz der Zinserhöhung können die Zinssätze der LVM-Versicherung mithalten. Beachtlich sind ebenfalls die Sondertilgungsmodalitäten. Im Jahr lassen sich fünf Prozent gebührenfrei zurückführen. Auf Schätzkosten verzichtet das Kreditinstitut. Das Bestreben ist eine solide und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Kunden. Der Preis ist nicht das Entscheidende für ein Produkt, sondern die Leistung.
Die ALLIANZ-Versicherung ist eines der größeren Unternehmen, die im Versicherungsbereich tätig sind. Fortlaufend werden innovative Produkte und Dienstleistungen entwickelt, die sich an den Bedürfnissen der Kunden orientieren. Die Kundenzufriedenheit steht an erster Stelle. Die Produkte der Sach- und Lebensversicherungen gehören zu den Stärken. Für jedes Bedürfnis kann das geeignete Produkt gefunden werden. Die ALLIANZ entwickelte zusätzlich eine Multi-Accessstrategie. Das Versicherungsunternehmen ist damit für die Kunden auf mehreren Vertriebskanälen erreichbar. Diese Strategie basiert auf den Grundsäulen Ertragsstabilität, Integritätsstandards und Sicherheit.

Der Vertragsabschluss über das Internet spielt bei den einzelnen Unternehmen nur eine untergeordnete Rolle.

Sehr zufriedenstellende Schadenregulierung
Weiterhin ermittelte die Studie, dass die Zufriedenheit der Befragten mit der Regulierung von Schadenfällen recht hoch ist. Das widerspricht zwar den Erfahrungen in Maklerkreisen, doch in der Studie bewerten fast zwei Drittel der befragten Personen ihre Regulierungszufriedenheit mit sehr gut oder besser. Damit bleibt die Resonanz insgesamt auf dem Niveau des Vorjahres.
Zu den führenden Unternehmen gehören nach der Studie Generali, LVM, Provinzial, SIGNAL IDUNA, Sparkassenversicherung und Württembergische Versicherung. Hinsichtlich der Gesamtzufriedenheit erreichten die Versicherungsgesellschaften Aachenmünchener, HUK-Coburg, LVM, Provinzial und Volkswagen-Versicherung die vordersten Plätze.
TEXT: Versicherungsmakler unterstützen Gewerbetreibende und Unternehmen

2017-02-04T17:45:27+02:00